tl_files/images/gewaltsituationen.jpg



Der Umgang mit massiven Konflikt- bzw. Gewaltsituationen wird häufig als Überforderung erlebt. Gefühle von Unsicherheit, Hilflosigkeit und Unzufriedenheit entstehen. Die ausgelösten Gefühle führen oft zu einer Belastung des Arbeitsalltags der LehrerInnen und PädagogInnen. Nicht nur daher ist es sinnvoll, die Sicherheit im Umgang mit diesen Situationen zu steigern.

 

Eine Möglichkeit bietet dabei die Etablierung von Reflexionshilfen, wie z.B. regelmäßigen Fallsupervisionen, um Abstand zu den belasteten Situationen und neue Handlungsimpulse zu bekommen (s. auch Bereich: Stressmanagement und Selbstfürsorge).

 

Ein weiterer Aspekt ist die Erweiterung des eigenen pädagogischen Handwerkszeuges durch konkrete praxistaugliche Fortbildungsimpulse.

 

Hier unsere Angebote zu den Themen Umgang mit Gewalt-, Bedrohungs- und Mobbingsituationen: